Der Zwölfte Kinder- und Jugendbericht befasst sich mit dem Thema "Bildung, Betreuung und Erziehung vor und neben der Schule". Im Auftrag der Bundesregierung hat sich die Sachverständigenkommission mit Bildungs-, Betreuungs- und Erziehungsprozessen im frühen Kindesalter und im Schulalter sowie ihrer Unterstützung durch die Kinder- und Jugendhilfe auseinandergesetzt.

 

Da Schule eine zentrale Lebenswirklichkeit von Kindern und Jugendlichen ist, wird auch ihr, ebenso wie Lebens- und Lernwelten im Rahmen weiterer, u.a. kommerzieller Gelegenheiten und Angebote eine gewisse Aufmerksamkeit zuteil, ohne dass diese selbst einen Kernbestandteil des Berichts bilden.


Die Sachverständigenkommission stellt die Frage nach den Bildungs- und Lernprozessen von Kindern und Jugendlichen in unterschiedlichen sozialen und institutionellen Settings, ihren Wirkungen sowie den Möglichkeiten ihrer Unterstützung und Förderung in den Mittelpunkt. Bildung wird vor dem Hintergrund einer Trias von Bildung, Betreuung und Erziehung akzentuiert. Damit wird eine Perspektive eingenommen, die eine Betrachtung von Bildung, Betreuung und Erziehung als getrennte - nebeneinander stehende oder altersgestuft nacheinander folgende - Bereiche überwinden will.


Die von der Sachverständigenkommission des Zwölften Kinder- und Jugendberichts ausgesprochenen Empfehlungen zielen auf ein integriertes Gesamtsystem, das die Komplementarität des Dreiklangs von Bildung, Betreuung und Erziehung berücksichtigt und die Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Aus- bzw. Umbau sowohl quantitativer als auch qualitativer Art benennt.


In einer Stellungnahme äußert sich die Bundesregierung zum Bericht und insbesondere zu den Empfehlungen der Sachverständigenkommission.

Mitglieder der Sachverständigenkommission des Zwölften Kinder- und Jugendberichts


Der Zwölfte Kinder- und Jugendbericht und die Stellungnahme der Bundesregierung können auf der Website des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) heruntergeladen werden. Hier findet sich auch ein Archiv der Kinder- und Jugendberichte von 1965 bis 2002.

Der Zwölfte Kinder- und Jugendbericht liegt in elektronischer Form vor:

zum Downloaden oder als CD-Rom (DJI oder BMFSFJ)
als Bundestagsdrucksache 15-6014.

Als Print-Version kann er für Euro 19,60 incl. MwSt und Versandkosten bestellt werden beim
Bundesanzeiger Verlag Köln Tel. 0221/97668-340.

Im Rahmen der Erarbeitung des Zwölften Kinder- und Jugendberichts wurden von der Sachverständigenkommission Expertisen zu zentralen Themen in Auftrag gegeben. Ihre Veröffentlichung erfolgt in vier Materialienbänden:

Materialien zum 12. Kinder- und Jugendbericht

Listenformat ändern

Sachverständigenkommision Zwölfter Kinder-/und Jugendbericht/( Vorsitz Sachverständigenkommision: Thomas Rauschenbach) (2005): Materialien zum Zwölften Kinder- und Jugenbericht. Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern unter sechs Jahren. München: Deutsches Jugendinstitut
Sachverständigenkommission Zwölfter Kinder- und Jugendbericht (2005): Entwicklungspotenziale institutioneller Angebote im Elementarbereich. Reihe: Materialien zum Zwölften Kinder- und Jugendbericht. Band 2. München: Deutsches Jugendinstitut. PDfile: Download
Sachverständigenkommission Zwölfter Kinder-/und Jugendbericht (Vorsitz Sachverständigenkommission/Thomas Rauschenbach) (2005): Materialien zum Zwölften Kinder- und Jugendbericht. Kompetenzerwerb von Kindern und Jugendlichen im Schulalter. Reihe: Materialien zum 12. Kinder- und Jugendbericht. Band 3. München: Deutsches Jugendinstitut. PDfile: Download

Kontakt

+49 89 62306-210
Deutsches Jugendinstitut
Nockherstr. 2
81541 München

Mehr zum Projekt

Diese Seite verwendet Cookies um die Funktionalität sicherzustellen, Zugriffe zu analysieren und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Durch die weitere Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerspruch finden Sie in der Datenschutzerklärung.