Thema

Junge Flüchtlinge in Deutschland

Weltweit sind rund 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Die Hälfte von ihnen ist minderjährig. Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die mit ihren Familien in Deutschland aus unterschiedlichen Gründen Zuflucht suchen, wächst rasant. Darunter sind viele unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF), die mittlerweile direkt von der Kinder- und Jugendhilfe in Obhut genommen werden. Aber auch die zum Teil schwer traumatisierten Kinder im familiären Umfeld brauchen Hilfe. Viele von ihnen leben in Lagern oder unzureichenden Wohnverhältnissen und sind vielfältigen Belastungen und Kindeswohlgefährdungen ausgesetzt. Die Unterstützung und Förderung dieser Kinder in frühkindlichen Betreuungseinrichtungen, in Grundschulen und Horten ist eine große Herausforderung für die (sozial-)pädagogischen Fachkräfte. Ebenso wichtig ist es aber auch, dass die Geflüchteten im Heranwachsendenalter eine schulische oder berufliche Ausbildung erhalten.

DJI Jahrestagung: Ganz ähnlich - ganz anders

Auch die DJI-Jahrestagung 2016 in Berlin hat sich mit den Themen Flucht und Migration befasst. Die Folien der Tagungsbeiträge stehen Ihnen zum Download [22]zur Verfügung.